Gemeinsam, aber doch getrennt, feierten 59 Schüler der Gemeinschaftsschule Wangen ihren Abschluss in zwei Durchgängen. Unter freiem Himmel und bei...

Weiterlesen

Auf Einladung des Bildungsministeriums Shanghai nutzte der Schulleiter der GMS Wangen Herr Jürgen Lindner die einmalige Gelegenheit, seine Schule im...

Weiterlesen

Berufseinstiegsbegleiter

Berufseinstiegsbegleitung-Bildungsketten der gfi Unterallgäu  Bodensee - Oberschwaben:

Die gfi gGmbH Bodensee-Oberschwaben führt im Auftrag der Agentur für Arbeit Wangen im Allgäu seit 2010 die Berufseinstiegsbegleitung an der Gemeinschaftsschule Wangen durch. 

Ihr Ansprechpartner/In:
Frau Daniela Delker
Mo: 9.00 Uhr - 15.20 Uhr
Di: 9.00 Uhr - 15.20 Uhr
Do: 9.00 Uhr - 15.20 Uhr
Fr: Nach Vereinbarung
Telefon: 07522 975319 Mobil: 0151 15187029

Weitere Termine nach Vereinbarung!

Was ist Berufseinstiegsbegleitung?

Der Einsatz der Berufseinstiegsbegleiter findet bundesweit an 1000 Schulen im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung statt.

Dabei wird die Gemeinschaftsschule Wangen im Rahmen der Initiative „Abschluss und Anschluss – Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss“ gefördert.

Das heißt, aus dieser Schule können Schüler mit Unterstützungsbedarf von der Berufseinstiegsbegleitung betreut werden. Schule und Berufsberatung unterstützen die Begleitung des Schülers.                                                                                                                                                                               

Angebot und Unterstützung der Berufseinstiegsbegleitung beim

  • Erreichen eines Schulabschlusses
  • Erstellen von Bewerbungsunterlagen, Hilfe im Bewerbungsverfahren
  • Förderung von Schlüsselkompetenzen
  • Unterstützung beim Einstieg in die Ausbildung
  • Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses im ersten Ausbildungsjahr
  • In Zusammenarbeit mit der Berufsberatung: Finden eines passenden Berufes

 

Informationen zur Studien- und Schulberatung an Ihrer Schule finden Sie hier. informieren sie sich auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit