Gesundheitsförderung in der Lebenswelt Grundschule

Weiterlesen

Steffen Steitz gibt an der Gemeinschaftsschule Wangen Tipps ...

Weiterlesen

Schwäbische Zeitung an der AvG

Am liebsten stöbern die...

Vorbei am Billardtisch und Kicker gehen die Kinder der Klasse 10c zielstrebig auf die Leseecke zu und schnappen sich ein Exemplar der Schwäbischen Zeitung. In der Anton-von-Gegenbaur-Schule können die Schüler im Ganztagsbereich eben nicht nur spielen, sondern auch Zeitung lesen.
Möglich machen das die Lesepatenschaften der Schwäbischen Zeitung. Partner, wie die Volksbank für die Anton-von-Gegenbaur-Schule, sponsern ein oder mehrere Jahresabos der SZ und stellen sie den Schulen zur Verfügung. "Im Vergleich hat ein Schüler der Zeitung liest keine besseren Lesefähigkeiten, aber auf jeden Fall ein besseres Allgemeinwissen", sagt Franz Dennenmoser. Er ist Lehrer an der Anton von Gegenbauer Schule und unterrichtet die Fächer Englisch, Gesellschaftslehre, Geschichte und leitet die Theater AG. Persönlich liest er die SZ, weil sie für ihn die erste Anlaufstelle ist, was Nachrichten aus dem Lokalen betrifft. Der beliebteste Teil der Zeitung für die Schüler ist der Sportteil. Egal ob sie selbst sportlich aktiv sind oder nicht. Die meisten von ihnen haben die Schwäbische Zeitung zu Hause im Wohnzimmer liegen. Darin gestöbert wird aber eher in der Schule. Sylvia Weber, die den Ganztagesbereich betreut, hält das Angebot für sehr wichtig: "Klar hat sich in Zeiten des Internets etwas verändert und viele Schüler holen sich ihre Informationen aus Newstickern. Schüler sollten aber lernen, wo sie in der Zeitung bestimmte Informationen finden, die für sie wichtig sind und mit der gedruckten Fassung lernen sie auch was Region eigentlich bedeutet."
Artikel, die für die Schüler der Anton von Gegenbauer Schule besonders interessant sein könnten, schneidet sie aus und klebt sie an die Tür. Dazu gehören auch Stellenangebote. Sylvia Weber hat festgestellt, dass gerade Schüler die in der Berufsfindung sind, vermehrt anfangen Zeitung zu lesen. Mehr gelesen wird an bestimmten Tagen auch aus einem ganz einfachen Grund. Nämlich dann wenn es draußen regnet (SZ vom 31.05.2017)